Die Neuen 2019: Aufbruch nach Newdale


English Flag
Click here for the English ver­si­on!


 

In nicht mal mehr 50 Tagen beginnt die SPIEL’19 in Essen. Zeit also, unse­re gro­ße
Mes­se-Neu­heit zu prä­sen­tie­ren:

Auf­bruch nach New­da­le

 


 

Bis­he­ri­ge Ankün­di­gun­gen 2019:

 


 

Veröffentlichung: SPIEL’19

Aufbruch nach Newdale

Die „Oh my Goods“-Saga geht wei­ter – dies­mal als Brett­spiel. Über meh­re­re Sze­na­ri­en taucht ihr in eine zusam­men­hän­gen­de Geschich­te vol­ler Aben­teu­er ein. Jede Par­tie geht über ein Kapi­tel. Die ein­zel­nen Kapi­tel kön­nen hin­ter­ein­an­der – als Kam­pa­gne – gespielt wer­den, aber auch jedes allein­ste­hend für sich. Unter­schied­li­che Spiel­plä­ne mit jeweils neu­en Ereig­nis­sen, Spiel­ele­men­ten, Auf­ga­ben und Akti­ons­mög­lich­kei­ten for­dern euch her­aus, eure Stra­te­gie stets aufs Neue anzu­pas­sen und die aktu­el­len Bedin­gun­gen best­mög­lich zu nut­zen.

Eure Hän­de sind dre­ckig, der Rücken schmerzt und die Klei­dung ist schweiß-nass. Aber das Tag­werk ist geschafft! Die neue Müh­le ragt stolz vor euch auf und das lei­se Flat­tern und Äch­zen der Flü­gel hört sich wie ein Engel­schor in euren Ohren an. Schon bald wird hier das gol­de­ne Korn eurer Fel­der zu Mehl wei­ter­ver­ar­bei­tet wer­den und euch so einen guten Preis ein­brin­gen. Oder ihr baut noch einen Bäcker…? Dann könn­te die­ser das Mehl zu Brot und Sem­meln backen und den Wert der Ware noch wei­ter stei­gern. Einen guten Ort wisst ihr auch schon. Da war doch die­ses Dorf, eine Reit­stun­de ent­fernt, das gera­de­zu nach einem Bäcker gebet­telt hat. In eurem Kopf ent­ste­hen die ers­ten Plä­ne und der mor­gi­ge Tag scheint wie­der ein­mal ein anstren­gen­der zu wer­den.

Auf­bruch nach New­da­le ist das neue Oh my Goods!-Spiel von Erfolgs­au­tor Alex­an­der Pfis­ter. In die­ser Brett­spiel­um­set­zung des erfolg­rei­chen Kar­ten­spiels mes­sen sich 1 — 4 Spie­ler ab 12 Jah­ren in ver­schie­de­nen Kapi­teln, um dabei ein wei­te­res Mal in die Geschich­te des König­reichs Longs­da­le ein­zu­tau­chen. Die­se spielt dabei ca. 5 Jah­re nach den Ereig­nis­sen aus Oh my Goods! Flucht nach Can­yon Brook, erfor­dert aber kei­ner­lei Vor­kennt­nis­se des Kar­ten­spiels, um sie zu erle­ben. Jedes Kapi­tel dau­ert ca. 90 Minu­ten, womit die gesam­te Kam­pa­gne ca. 12 auf­re­gen­de Stun­den ver­spricht. Habt ihr nach der Kam­pa­gne euer Lieb­lings­ka­pi­tel gefun­den, könnt ihr die­ses aber natür­lich jeder­zeit wie­der und wie­der spie­len!

Ihr beginnt das Spiel mit eurem per­sön­li­chen Tableau, einem Köh­ler als Start­ge­bäu­de und 5 Hand­kar­ten. Je nach­dem, wel­ches der Kapi­tel ihr spielt, habt ihr das ent­spre­chen­de Spiel­brett natür­lich eben­falls vor euch in der Tisch­mit­te lie­gen. Reih­um (bzw. teil­wei­se auch par­al­lel, sobald ihr das Spiel gut genug beherrscht) wer­den nun die 6 Pha­sen einer jeden Run­de gespielt. In Pha­se 1 wird ein Ereig­nis aus­ge­löst, wel­ches in den meis­ten Fäl­len etwas am Run­den­ab­lauf ver­än­dert (z. B., indem neue Gebäu­de ins Spiel kom­men). Dar­über hin­aus zeigt es eine Anzahl Arbei­ter, die in die­ser Run­de für Pro­duk­tio­nen zur Ver­fü­gung ste­hen. Die­se Infor­ma­ti­on benö­tigt ihr auch, denn in Pha­se 2 müsst ihr eure Akti­ons­stei­ne ein­set­zen und somit den Ablauf eures wei­te­ren Zuges pla­nen. Dazu sind eure Akti­ons­stei­ne von 1 bis 4 durch­num­me­riert, was in Pha­se 4 wie­der wich­tig wird. Erst­mal aber zu Pha­se 3. In die­ser wer­den zufäl­lig wei­te­re Arbei­ter aus einem Stoff­beu­tel gezo­gen und dem Arbeits­markt hin­zu­ge­fügt, so dass Pro­duk­tio­nen, für die vor­her noch nicht aus­rei­chend Arbei­ter zur Ver­fü­gung stan­den, nun erfolg­reich durch­ge­führt wer­den kön­nen. Es kann sich also loh­nen zu pokern! Kom­men wir zu Pha­se 4 und dazu, dass eure Akti­ons­stei­ne in Rei­hen­fol­ge ihrer Num­mern abge­ar­bei­tet wer­den. Hof­fent­lich hat­tet ihr einen „Back­up-Plan“, denn falls zu wenig Arbei­ter zur Ver­fü­gung ste­hen und eure geplan­te Pro­duk­ti­on nicht erfolg­reich ist, kann dies eine Ket­te von Ereig­nis­sen aus­lö­sen. Kei­ne Pro­duk­ti­on bedeu­tet even­tu­ell nicht aus­rei­chend Geld, um das Gebäu­de zu bau­en, was euer zwei­ter Akti­ons­stein machen soll­te. Der drit­te Akti­ons­stein hät­te direkt in dem neu­en Gebäu­de pro­du­zie­ren sol­len? Tja, wo kein Gebäu­de ist, da kann auch nicht pro­du­ziert wer­den. Pla­nung, ein wenig Glück und gute Alter­na­tiv­plä­ne sind also der Weg zum Erfolg. In Pha­se 5 haben alle noch eine zusätz­li­che Bau­ak­ti­on oder alter­na­tiv die Mög­lich­keit, neue Hand­kar­ten zu bekom­men. Abschlie­ßend wer­den in Pha­se 6 die Gebäu­de abge­han­delt, die kei­ne Arbei­ter benö­ti­gen. Das kann z. B. eine auto­ma­ti­sche Koh­le­pro­duk­ti­on oder ein Gebäu­de sein, das die Umwand­lung bestimm­ter Waren in Sieg­punk­te ermög­licht. Anschlie­ßend geht es mit der nächs­ten Run­de wei­ter. Von die­sen wer­den ins­ge­samt sie­ben gespielt, an deren Ende eine End­wer­tung über Sieg und Nie­der­la­ge ent­schei­det.

Auf­bruch nach New­da­le ver­spricht also vie­le span­nen­de Par­ti­en. Dank der lega­cy-ähn­li­chen Ent­wick­lung des Spiels über die Kapi­tel hin­weg (z. B. ande­re Gebäu­de, Spiel­plä­ne, die sich teils signi­fi­kant unter­schei­den und ver­schie­de­ne Schwer­punk­te bie­ten, usw.) gleicht sich dabei kaum eine Par­tie der ande­ren. Da aber eben kein Spiel­ma­te­ri­al zer­stört oder per­ma­nent ver­än­dert wird, steht euch das Spiel jeder­zeit und in jeder Form zur Ver­fü­gung. Noch­mal Kapi­tel 1 spie­len oder doch lie­ber Kapi­tel 4? Kein Pro­blem! Dank einer ein­fa­chen Tabel­le im Regel­heft wisst ihr immer wel­che Spiel­plä­ne, Kar­ten usw. ihr benö­tigt.

Die Infos rei­chen dir noch nicht? Dann fin­dest du ab sofort das Regel­heft und die Chro­nik zu Auf­bruch nach New­da­le in unse­rem Down­load-Bereich bzw. wie gewohnt direkt hier unter dem Bei­trag:

Regel: Auf­bruch nach New­da­le (DE)

ACHTUNG: Spoilerge­fahr! Anhang: Die Chro­nik von New­da­le (DE)

 


Du willst immer auf dem neu­es­ten Stand sein? Dann fol­ge uns auf Face­book oder Twit­ter und ver­passe kei­ne Updates mehr.


Kategorie Allgemein, News | Kommentare deaktiviert für Die Neuen 2019: Aufbruch nach Newdale |

6. September 2019 | Sören

Die Neuen 2019: Mandala


English Flag
Click here for the English ver­si­on!


 

Spi­ri­tua­li­tät lässt sich nicht erzwin­gen und so kommt unse­re letz­te Som­mer-Neu­heit auch etwas spä­ter als „Foot­hills“ und die Erwei­te­rung „Die Grizz­lys sind los“:

Man­da­la

 


 

Bis­he­ri­ge Ankün­di­gun­gen 2019:

 


 

Veröffentlichung: August 2019

Mandala

Ein Man­da­la ist das Zei­chen eines uralten hei­li­gen Ritu­als, bei dem zuerst aus far­bi­gem Sand ein sym­bo­li­sches Abbild der Welt erschaf­fen und dann in einer Zere­mo­nie zer­stört wird. Der Sand, aus dem das Man­da­la kre­iert wur­de, wird anschlie­ßend in einen Fluss gestreut und so dem ewi­gen Kreis­lauf von Leben, Tod und Wie­der­ge­burt zurück­ge­führt.

Mit einer lang­sa­men Bewe­gung aus dem Hand­ge­lenk streust du den letz­ten Sand vor­sich­tig an den Rand des Man­da­las und erhebst dich. Schwar­zer Sand war eine gute Wahl, denn die Far­be steht für den Tod und die Erneue­rung und somit für das, was dei­nem Man­da­la nun auch bevor­steht. Die ritu­el­le Zer­stö­rung sym­bo­li­siert die Abkehr vom Mate­ri­el­len und natür­lich die Wie­der­ge­burt, denn das nächs­te Man­da­la war­tet bereits in dei­nem Kopf dar­auf durch dei­ne Hän­de zu einem neu­en und wun­der­schö­nen Kunst­werk zu wer­den.

Ganz so spi­ri­tu­ell geht es in Man­da­la von Tre­vor Ben­ja­min & Brett J. Gil­bert nicht zu, denn immer­hin erwar­tet euch hier ein tak­ti­sches Kar­ten­spiel mit Wett­kampf­cha­rak­ter. Zwei Per­so­nen ab 10 Jah­ren erschaf­fen dabei in ca. 30 Minu­ten Spiel­zeit meh­re­re Man­da­las auf dem zen­tra­len Spiel­plan und zer­stö­ren die­se wie­der. Dabei sam­melt ihr geschickt die ver­schie­de­nen Far­ben aus denen eure — sym­bo­li­schen — Kunst­wer­ke bestehen in eurem Fluss und Kelch für die End­wer­tung. Wer auf die­se Wei­se die meis­ten Punk­te sam­melt ist wahr­lich meis­ter­haft im Erschaf­fen von Man­da­las.

Ihr beginnt das Spiel mit sechs Hand­kar­ten und dem zen­tra­len Spiel­plan auf dem zwei Man­da­las sowie euer Fluss und euer Kelch abge­bil­det sind. Die Man­da­las bestehen aus drei Berei­chen, dem Zen­trum in der Mit­te und den bei­den per­sön­li­chen Berei­chen. In eurem Zug habt ihr nun drei mög­li­che Aktio­nen zur Aus­wahl. Ent­we­der ihr spielt exakt eine Kar­te in das Zen­trum eines der bei­den Man­da­las und zieht im Anschluss bis zu drei Hand­kar­ten nach, oder ihr spielt eine belie­bi­ge Anzahl von genau einer Far­be aus eurer Hand in einen eurer per­sön­li­chen Berei­che. Wich­tig ist, das ihr bei die­sen Aktio­nen die gol­de­ne Regel beach­ten müsst! Die­se sagt aus, dass in einem Man­da­la jede Far­be nur in genau einem Bereich vor­kom­men darf. Mit ande­ren Wor­ten also: liegt z. B. rot bereits im Zen­trum aus, kann ich kei­ne roten Kar­ten in mei­nen per­sön­li­chen Bereich mehr spie­len (wohl aber ins Zen­trum). Zu guter Letzt könnt ihr euch auch dazu ent­schei­den kei­ne Kar­ten in eines der bei­den Man­da­las und statt­des­sen eine belie­bi­ge Anzahl Kar­ten genau einer Far­be auf den offe­nen Abla­ge­sta­pel zu spie­len und ent­spre­chend vie­le Kar­ten nach­zu­zie­hen. Im Anschluss an eure Akti­on über­prüft ihr ob eines der bei­den Man­da­las voll­endet ist, also ob alle sechs Far­ben des Spiels im Man­da­la vor­han­den sind. Ist dies der Fall, so beginnt das Ritu­al der Zer­stö­rung. Dabei beginnt wer am meis­ten Kar­ten in sei­nem per­sön­li­chen Bereich lie­gen hat. Abwech­selnd nehmt ihr nun die Kar­ten einer Far­be aus dem Zen­trum und fügt die­se eurem Fluss bzw. eurem Kelch hin­zu. Die Posi­ti­on der Far­be auf eurem Fluss gibt dabei die Wer­tig­keit der Kar­ten der­sel­ben Far­be in eurem Kelch an, die die­se am Ende des Spiels haben. Gespielt wird bis ent­we­der der Nach­zieh­sta­pel auf­ge­braucht ist oder einer von euch alle Far­ben in sei­nem Fluss hat.

Wer jetzt schon sei­ne inne­re Mit­te fin­den und Man­da­las erschaf­fen will, der kann es ab sofort tun! Das Spiel soll­te inner­halb der nächs­ten Tage bei unse­ren Aus­guck-Händ­lern sowie in unse­rem Online-Shop ver­füg­bar sein. Ent­spre­chend sind auch die Regeln ab sofort in unse­rem Down­load-Bereich bzw. direkt unter die­sem Bei­trag ver­füg­bar:

Regeln: Man­da­la (DE)

Und gera­de noch recht­zei­tig für die­se Ankün­di­gung ein­ge­tru­delt: Die Jungs und Mädels von Asmo­de­eLi­ve haben ein (eng­li­sches) Video zu Man­da­la wäh­rend der Gen Con auf­ge­nom­men: Man­da­la — A Game of Colours — Gen Con 2019

 


Du willst immer auf dem neu­es­ten Stand sein? Dann fol­ge uns auf Face­book oder Twit­ter und ver­passe kei­ne Updates mehr.


Kategorie Allgemein | Kommentare deaktiviert für Die Neuen 2019: Mandala |

16. August 2019 | Sören

Neues vom Ausguck: Ausgabe 14

Die aktu­ells­te Aus­ga­be unse­res Kun­den­ma­ga­zins „Neu­es vom Aus­guck“ ist ab sofort in unse­rem Online-Shop ver­füg­bar! Die inzwi­schen 14. Aus­ga­be ist voll gepackt mit Infor­ma­tio­nen zu unse­ren Spie­len, einem Teaser-Spiel als Bei­la­ge und beson­de­ren Schman­kerln für alle Solo-Spie­ler. Wer also auf der Suche nach Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen zu „Foot­hills“ oder einer Solo-Vari­an­te für „Bären­park“ ist, ist hier genau rich­tig. Sogar für das noch gar nicht erschie­ne­ne „Man­da­la“ gibt es als Bonus eine Solo-Vari­an­te!

Das High­light ist aber defi­ni­tiv das Teaser-Spiel im Hexen­haus-Uni­ver­sum! Erlebt in die­sem Aben­teu­er unse­re ganz eige­ne Inter­pre­ta­ti­on der Geschich­te um die Hexe, Hän­sel und Gre­tel — und lernt dabei schon jetzt die Mecha­ni­ken für ein Spiel, dass sich zur Zeit noch in der Ent­wick­lung befin­det! Dazu folgt dann hof­fent­lich bald schon mehr :-D

 


 

Ach­tung: Lei­der ist uns im Teaser-Spiel ein ärger­li­cher Druck­feh­ler unter­lau­fen :-(. Auf Sei­te 12 in der rech­ten Spal­te ganz oben steht der Code „r4t0“. Die­ser muss kor­rekt „r4v0“ lau­ten!


 

Direkt zum „Neu­es vom Aus­guck Nr. 14“ in unse­rem Online-Shop


Du willst immer auf dem neu­es­ten Stand sein? Dann fol­ge uns auf Face­book oder Twit­ter und ver­passe kei­ne Updates mehr.


Kategorie Allgemein | Kommentare deaktiviert für Neues vom Ausguck: Ausgabe 14 |

25. Juli 2019 | Sören

Die Neuen 2019: Bärenpark — Die Grizzlys sind los


English Flag
Click here for the English ver­si­on!


 

Bei den aktu­el­len Tem­pe­ra­tu­ren hät­ten wir gut und ger­ne Lust, unse­ren Som­mer­ur­laub noch etwas zu ver­län­gern. Aber dann könn­ten wir euch ja nicht unse­re neu­es­te Ver­öf­fent­li­chung ankün­di­gen:

Bären­park: Die Grizz­lys sind los

 


 

Bis­he­ri­ge Ankün­di­gun­gen 2019:

 


 

Veröffentlichung: August 2019

Bärenpark: Die Grizzlys sind los

Eurem Bären­park steht eine gro­ße Ver­än­de­rung bevor … denn die Grizz­lys kom­men! Rich­tig gehört: Die wohl pracht­volls­ten Bären der Welt hal­ten Ein­zug in euren Park und ver­lan­gen nach reich­lich Platz. Ihre Habi­ta­te sind rie­sig und so braucht es eini­ges an Pla­nung, um sie auf dem Park­ge­län­de sinn­voll unter­zu­krie­gen. Zudem muss ein gro­ßer und moder­ner Park sei­nen Besu­chern auch die Mög­lich­keit bie­ten, sich dort auf zeit­ge­mä­ße Wei­se fort­zu­be­we­gen: Hier kommt eure nagel­neue Hoch­bahn ins Spiel!

Mit Stolz erfüllt schaust du auf das neue Groß­ge­he­ge hin­ab. Mor­gen sol­len dort die ers­ten Grizz­ly­bä­ren ein­zie­hen und du hast kei­ne Kos­ten und Mühen gescheut, ihnen das Leben in dei­nem Bären­park so ange­nehm wie nur mög­lich zu gestal­ten. Die vie­len Wäl­der und Gehöl­ze, in denen sich die Grizz­lys art­ge­recht ver­ste­cken kön­nen, sehen wun­der­schön aus. Und zum Glück haben dei­ne Inge­nieu­re die Idee mit der Hoch­bahn gehabt, in der du gera­de sitzt. Wie hät­ten die Besu­cher denn auch sonst am Leben der Bären teil­ha­ben sol­len. Die­se Her­aus­for­de­run­gen hast du also schon gemeis­tert, aber du bist dir sicher: neue war­ten bereits auf dich!

Die neue Erwei­te­rung Die Grizz­lys sind los von Phil Wal­ker-Har­ding bie­tet drei neue Modu­le für das Grund­spiel Bären­park. Die neue Bären­art benö­tigt noch mehr Platz als die bereits bekann­ten und macht das Puz­zeln damit etwas anspruchs­vol­ler. Damit dem Park aber nicht der Platz aus­geht, hat die Stadt ein wei­te­res Gelän­de bewil­ligt. Es wer­den in der Erwei­te­rung also bis zu fünf Gelän­de voll­ge­puz­zelt. Außer­dem gibt es die neue Hoch­bahn, mit der die Besu­cher einen noch bes­se­ren Ein­blick in die Welt der Bären bekom­men. Und das ganz ohne die Bären zu stö­ren. Letzt­lich gibt es natür­lich auch noch neue Auf­trags­plätt­chen, die eini­ges an Puz­zel­ge­schick erfor­dern. Es wird also viel gebo­ten, sowohl für Neu­ein­stei­ger als auch für alte Hasen.

Das Spiel läuft dabei wei­ter­hin nach den bekann­ten Grund­re­geln des Basis­spiels ab. In jeder Run­de habt ihr die Mög­lich­keit, eines eurer Puz­zle­tei­le in eurem Park zu ver­bau­en und neue Tei­le zu bekom­men, indem ihr die pas­sen­den Icons über­baut. Wollt ihr eines der neu­en Grizz­ly­p­lätt­chen bekom­men, so müsst ihr dazu genau eine Grün­an­la­ge und ein Tier­haus abwer­fen. Die Hoch­bahn hin­ge­gen baut ihr „neben­her“ ein­fach mit. Jedes Mal wenn ihr eine Grün­an­la­ge baut könnt ihr einen Hoch­bahn­pfei­ler auf die­se stel­len (die Bären möch­ten ungern Pfei­ler in ihren Gehe­gen haben). Dabei müsst ihr natür­lich gewis­se Anbau­re­geln zu eurer Hoch­bahn beach­ten. Die neu­en Auf­trä­ge bie­ten abschlie­ßend noch mehr Abwechs­lung für alle Exper­ten im Bären­park-Bau. Alle drei Modu­le kön­nen dabei sowohl ein­zeln als auch belie­big mit­ein­an­der kom­bi­niert ver­wen­det wer­den!

Wer jetzt kaum noch den August abwar­ten kann, dem emp­feh­len wir schon mal die Lek­tü­re der Regeln, die ab sofort in unse­rem Down­load-Bereich bzw. direkt unter die­sem Bei­trag zur Ver­fü­gung ste­hen:

Regeln: Bären­park — Die Grizz­lys sind los (DE)

 


Du willst immer auf dem neu­es­ten Stand sein? Dann fol­ge uns auf Face­book oder Twit­ter und ver­passe kei­ne Updates mehr.


Kategorie Allgemein | Kommentare deaktiviert für Die Neuen 2019: Bärenpark — Die Grizzlys sind los |

2. Juli 2019 | Sören

UPDATE: Online-Shop & Ersatzteilservice: Sommerpause | Online Shop & Replacement Part Service: Summer Vacation


 

English ver­si­on below!

Lan­ge Geschich­te, kur­zer Sinn: Wir sind wie­der da (und haben auch noch was mit­ge­bracht)! Unser Online-Shop ist wie­der wie gewohnt erreich­bar und um unse­re Neu­heit Foot­hills bestückt! Exakt einen Monat vor dem offi­zi­el­len Release haben wir für alle Unge­dul­di­gen eine begrenz­te Stück­zahl im Shop ein­ge­stellt. Viel Spaß damit :-)

Euer Loo­kout-Team


 

Long sto­ry short: We’re back! The online shop is open again :-)

Sin­ce­rely, the Loo­kout team


Du willst immer auf dem neu­es­ten Stand sein? Dann fol­ge uns auf Face­book oder Twit­ter und ver­passe kei­ne Updates mehr.


Kategorie Allgemein | Kommentare deaktiviert für UPDATE: Online-Shop & Ersatzteilservice: Sommerpause | Online Shop & Replacement Part Service: Summer Vacation |

1. Juli 2019 | Sören
« Vorherige Einträge