Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin…

So. Ges­tern abend haben wir wie­der zwei Wäsche­kör­be vol­ler Brie­fe mit Agri­co­la-Auf­motz­beu­teln gepackt — der net­te Herr Wig­ger auf der Post in Ber­ne hat schon lang­sam Mus­kel­ka­ter vom vie­len Stem­peln.
Bis Mon­tag sind wir in Ber­lin zur Spiel-des-Jah­res-Preis­ver­lei­hung, daher geht wahr­schein­lich der nächs­te Schwung erst am Diens­tag raus.
Leu­te, die eine Hand­schrift wie ein Arzt haben, dür­fen übri­gens ruhig einen Adress­auf­kle­ber bei­le­gen. Einen Umschlag braucht ihr dafür eigent­lich nicht mit­schi­cken, die haben wir hier schon vor­be­rei­tet her­um­lie­gen.



Tags: , , , , ,

Der Beitrag wurde am Freitag, den 27. Juni 2008 um 09:41 Uhr veröffentlicht und wurde unter Allgemein abgelegt. du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

2 Kommentare zu “Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin…”

  1. Konwacht sagt:

    Aber bei Schön­schrift reicht doch hof­fent­lich auch die Adres­se außen auf dem Umschlag…? Mir deucht näm­lich, dass ich die in geis­ti­ger Umnach­tung nur außen auf­ge­bracht habe und nicht noch ein­mal extra im Begleit­schrei­ben innen. Ansons­ten hät­te ich jetzt ver­mut­lich ein Pro­blem…?

  2. Konwacht sagt:

    Wow. DAS ist Ser­vice. Kaum geschrie­ben, da tru­delt Eure Ant­wort bereits durch mei­nen Brief­schlitz. Hut ab und vie­len Dank für den pri­ma Job!




« »