Zurück aus Essen…

Nur ein Wort: Ihr, liebe Spie­le­rin­nen und Spie­ler, seid im posi­tivs­ten Sin­nes des Wor­tes ein­fach nur wahn­sin­nig. Es hat uns sehr gefreut und etwas stolz gemacht, dass der Andrang nach unse­ren Spie­len und Gim­micks so groß war, dass trotz Nach­lie­fe­rung am Sams­tag die klei­nen Sachen fast voll­stän­dig weg waren.

Aber keine Panik: In den nächs­ten Tagen (wenn ich mal zum Aus­schla­fen gekom­men bin und wir wie­der Zeit hat­ten, neue Gemüse/Getreidebeutel zu packen), star­ten wir die zweite Aufrüst-Aktion.
Dann könnt ihr hier alles bestel­len, was ihr in Essen nicht mehr bekom­men habt.
Nur die Agri-Cola nicht mehr. Die 16 Hek­to­li­ter sind alle aus­ge­trun­ken, und ob/wann wir da nach­pro­du­zie­ren, wis­sen wir noch nicht.
Und auch die Kor­rek­tur­decks sind alle.

Mehr spä­ter.



Der Beitrag wurde am Montag, den 27. Oktober 2008 um 10:35 Uhr veröffentlicht und wurde unter Allgemein abgelegt. du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

5 Kommentare zu “Zurück aus Essen…”

  1. Brandenburgerin sagt:

    Die Gim­micks waren ja auch klasse; end­lich rich­tige Tiere! Nur lei­der werde ich sie nicht wirk­lich nut­zen kön­nen, ohne mir eine neue Auf­lage von Agri­cola zu besorgen!

    Wer kam auf die Idee das Design der Kar­ten­rü­cken zu ändern?? Ich finde das nicht gerade sehr toll.

    PS: wann kom­men echte Steine, Lehmse und Schilf?

  2. Lui sagt:

    Ich fand es auch Wahn­sinn, was gerade am Don­ners­tag vor dem Ver­kaufs­stand los war! Hat aber den­noch auch Freude berei­tet. Was mir weni­ger Freude berei­tet, ist, dass ich mei­nen Klein­gärt­ner nicht mehr los werde. Ich hoffe, ihr fin­det noch ein oder zwei Kor­rek­tur­decks (Diana braucht auch noch eins).

    @ Bran­den­bur­ge­rin: Wieso kann man die Tiere nicht ohne die Neu­auf­lage nut­zen? Es gibt die Tiere doch GERADE WEIL sie in der 2. Auf­lage bereits vor­han­den sind ein­zeln zu kaufen…

    Zur Anpas­sung der Kar­ten­rü­cken hier ein nach­voll­zieh­ba­res State­ment von Hanno:
    „Es gibt einen ganz ein­fa­chen Grund für das neue Design — Mehr­spra­chig­keit. Eigent­lich hätte es zur zwi­ten auf­lage eine noch deut­li­chere Preis­stei­ge­rung geben müs­sen — Roh­stoffe, Ener­gie, frag mich nicht, was man da immer aufs Auge gedrückt bekommt. Wir haben ver­sucht, das durch Syn­er­gien gut­zu­ma­chen. Das ist uns dadurch gelun­gen, dass wir die Gestal­tung so umge­stellt haben, dass wir zwi­schen den 8 gedruck­ten Spra­chen nur eine Druck­walze jeweils aus­tau­schen müs­sen, näm­lich die­je­nige, die das Schwarz auf­trägt. Alles, was nicht schwarz ist, ist in allen Ver­sio­nen gleich. Dadurch fie­len einige Sachen weg: die weiße Umran­dung der Schrift zum Bei­spiel. Die „Über­schrift“ auf den Aus­bil­dun­gen und Anschaf­fun­gen. Aber: im Gegen­zug waren wir in der Lage, als ein­zige Preis­er­hö­hung die für die Auf­rüs­tung von Tier­wür­feln zu Holz­tie­ren wei­ter­ge­ben zu müs­sen. Da fiel uns die Ent­schei­dung leicht.
    Gruß
    Hanno“

  3. Brandenburgerin sagt:

    tut mir leid. ich habe erst nach dem absen­den gemerkt, dass mein pos­ting ein bischen ver­wir­rend ist. die tiere kann ich für die erste auf­lage nut­zen, keine frage. aber wenn ich die neuen aus­bil­dun­gen spie­len will, habe ich ein pro­blem, da die rücken der kar­ten wie­derum in der zwei­ten auf­lage ein neues design bekom­men haben.

    aber wenn ich mir jetzt des­we­gen eine jün­gere agri­co­la­ver­sion besorge, brau­che ich ja auch die tiere nicht…

    ins­ge­samt sind die ideen toll. aber das design von kar­ten zu ver­än­dern ist nicht schön für leute, die ältere ver­sio­nen haben. ich würde es ja noch ver­ste­hen, wenn agri­cola 5–6 jahre alt wäre, aber leute, die das spiel letz­tes jahr gekauft haben, müs­sen sich ein jahr spä­ter schon neu ori­en­tie­ren. das kann nicht sein.

  4. phelan sagt:

    Hallo,
    wird es auch die Jahreszeiten-Erweiterung zum Bestel­len geben?
    Gruß

  5. Zankert sagt:

    mann, mann, mann.…
    bin jetzt schon seit eini­gen Jah­ren Stamm­gast in Essen und habe so etwas, wie am Don­ners­tag an eurem Stand noch nicht erlebt!

    Das lange War­ten hatte sich schluss­end­lich doch gelohnt. Ich und meine Sippe sind Agri­cola kom­plett ver­fal­len und ich bin rich­tig froh dass ich alle Gim­micks erhal­ten habe.

    Die Agri-cola löschte dann auch den in der War­te­schleife ent­stan­de­nen Durst. Tolle Idee mit der Spende.

    Falls ihr keine Cola mehr pro­du­zie­ren wollt, könn­tet ihr für den guten Zweck ja die Decks mit euren Mit­ar­bei­tern ver­kau­fen. Nach­dem ich allen Mit­ar­bei­tern auf der Messe eine Karte abge­hams­tert hatte und ich den Andrang am Stand sah, ist mir diese Idee gekommen.

    Hoch­ach­tung an euer Team. Grüsse,




« »