Eisenbahnen in Indien

Ab Montag ist es soweit: etwas später als erhofft, aber immerhin doch noch vor Weihnachten erscheint 1853, die Neuauflage von Francis Treshams Klassiker der Eisenbahnspiele.
Ich werde im Laufe des Wochenendes noch eine eigene Seite dafür erstellen, aber hier schon einmal ein paar kurze Fakten:
1853 ist ein Spiel aus der 18xx-Reihe: Spieler kaufen mit ihrem Kapital Aktien von Eisenbahngesellschaften, deren Hauptaktionäre bebauen den Plan mit Schienen und Bahnhöfen und rüsten den Furhpark fleißig auf, um Gewinne einzufahren und an die Aktionäre auszuschütten. Die davon wieder neue Aktien kaufen können.
Das klingt nun wie fast jedes Eisenbahnspiel. Ist es aber nicht. ;-)
1853 ist von den Spielen der 18xx-Reihe eher eines, das das geschickte Bauen von Strecken mehr belohnt als Gemauschel am Aktienmarkt. Zwei verschiedene Spurbreiten und dazugehörige Loks eröffnen viele Möglichkeiten.
(Soll auch heißen: 1853 ist ein tolles Spiel, um 18xx kennenzulernen, da unerfahrene Spieler nicht so gnadenlos abgezockt werden können – doch Möglichkeiten zum Fehler machen und darus zu lernen gibt es auch hier ausreichend!)
Im Vergleich zum Originalspiel wurde der Spielplan etwas gekürzt; einige Regeln wurden überarbeitet, um das Spiel deutlich runder zu machen und die Spielzeit auf ein verträgliches Maß zu bekommen.
Und natürlich wurde am Material nicht gespart.
Ich freue mich, dass wir dieses Spiel in Zusammenarbeit mit Mayfair Games auf den Markt bringen konnten. Hoffentlich klappt es dann in Zukunft mit noch mehr Eisenbahnspielen.



Tags:

Der Beitrag wurde am Freitag, den 13. November 2009 um 12:16 Uhr veröffentlicht und wurde unter Allgemein abgelegt. du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Ein Kommentar zu “Eisenbahnen in Indien”

  1. iceteddi sagt:

    Ab wann wird das 1853 denn zu bekommen sein und wie teuer wird es sein.
    Grüße

    1853 ist bereits erhältlich und kostet normalerweise 50€.
    Gruß

    Hanno




« »