Zurück von der Messe…

6 Tage in Essen, kaum Schlaf, viele nette Leute, belgisches und österreichisches Bier, leckere Schoki, jeden Tag Pizza, noch mehr nette Leute, mehrere Dutzend fröhliche Helfer in orangenen Hemden, 2 Stände, Glücksrad, Glücksrad, Glücksrad und Sonntagabend um zehn vor 8 auf dem Heimweg – die SPIEL 2010 ist vorbei. Einen großen Dank an alle!

Wie immer gehen Messen nicht ohne Pannen ab.
Aber wir versuchen sie, so schnell wie möglich zu beheben.

In einigen Merkator-Schachteln lagen keine Regeln. Wir haben bereits Nachschub angefordert; wenn euch eine fehlt, schickt uns an unsere buero@-Adresse eine eMail mit dem Betreff. Und eurer Adresse.
Wir haben einiges an Feedback bekommen, dass die Regeln zu Railroad Barons nicht ausreichend seien. Bzw. von Experten für Experten geschrieben, aber für den Normalspieler nicht verständlich. Das ist natürlich nicht in unserem Sinne, daher versprechen wir, hier so schnell und ausführlich wie nötig nachzubessern. Steve Undy hat sich bereits gemeldet, um die erweiterte Version zu schreiben; da wohl auch Graphik benötigt wird, kann es ein wenig dauern. Aber ihr habt mein Wort.
Bei De Vulgari Eloquentia stimmen Spielregeln und Sichtschirm nicht überein, ob schwarze oder rote Klötzchen 3 Stimmen geben. Das konnte uns auch Michele von giochix.it nicht sagen, obwohl er beides erstellt hat. Wir hoffen, dass Mario Papini uns demnächst sagen kann, was von beiden richtig ist.

Dafür haben wir endlich auch eine der Holzschachteln in den Händen halten dürfen, die für die Automobile-Luxusversionen verwendet werden. Alle waren so begeistert, dass wir überlegen, auch für andere Spiele so etwas anzubieten.
Es gibt noch keinen festen Drucktermin für beide Ausgaben, aber alle Seiten sind bemüht, das so schnell wie möglich hinzubekommen. Und weil wir das immer wieder gefragt wurden: Ja, die Vorbesteller der normalen Edition bekommen es ohne weitere Portokosten nachgeschickt. Wie es mit der Luxusedition aussieht, muss noch verhandelt werden, aber ich schätze, dass auch das nicht zu euren Lasten geht.



Der Beitrag wurde am Montag, den 25. Oktober 2010 um 09:42 Uhr veröffentlicht und wurde unter Allgemein abgelegt. du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

4 Kommentare zu “Zurück von der Messe…”

  1. Matze sagt:

    Hallo liebes Lookout-Team,

    euer Auftritt war wie jedes Jahr ganz toll! Man merkt euch trotz allem Streß in jeder Minute an, wieviel Spaß euch das alles macht. Ok, Uwe hat ein wenig komisch geguckt, als ich ihn nach seiner L-Karte gefragt habe, aber das lag wohl daran, dass er gerade ca. 20 Bohnanzas und ein Tetra-Pak durch die Gegend getragen hat. :) Sorry!
    Eure Spiele sind wie immer Klasse. Auch eure Aushilfs-Erklärbären waren super vorbereitet und regelsicher.

    „Alle waren so begeistert, dass wir überlegen, auch für andere Spiele so etwas anzubieten.“
    Das riecht doch nach Agricola. Bitte macht das groß genug, dass auch alles rein passt. Die diversen unterschiedlichen Meeples, X-, L-, CZ-, Ö-, T- und Z-Decks, Hofpläne, Moorbauern, Jahreszeiten usw….der ganze Krempel halt ;)

    Herzliche Grüße,
    Matze

  2. uwEE sagt:

    Die Collectors-Edition aus Holz mit Vorhängeschloß in Form einer mittelalterlichen Truhe … ;)
    PS: Danke für die Zeit und die signierten Moorbauern auf der Messe!

  3. Mario sagt:

    Kurze Frage: Könntet ihr noch ein kurzes offizielles Statement zur 14`er Geld -Karte aus Merkator geben?!…bevor ich es auf der Karte verbessere und dann das doch vielleicht falsch war…?! ;)
    Es handelt sich hierbei um die 14`er Karte, auf der wahrscheinlich Warenstein mit Warensorte vertauscht wurde……?!

    Schon passiert: siehe neuesten Beitrag, Merkator-Seite oder Download-Seite.
    Hanno

  4. thedoc sagt:

    Holzbox für mein absolutes Lieblingsspiel:

    LE HAVRE!

    Bitte, bitte, bitteeee – Preis (fast) egal!!!

    Ich schau, was sich machen lässt!
    Hanno




« »