Turnierauswertung Bremen

10. September 2011 – Bremen
Das zweite Turnier fand im Bamberger Haus der VHS Bremen statt.

Sieger ist Stefan Lübben.

Turnierauswertung Bremen:
In der zweiten Turnierrunde durften/dürfen zwei Ausbildungen und zwei Anschaffungen von den Spielern ausgesucht werden. Wir haben in Bremen, ebenso wie beim Kölner Turnier diese Karten notiert und eine kleine Auswertung für die Agricola-Fans zusammengestellt.

Die häufigsten gewählten Ausbildungen waren Brunnenbauer, Feldhüter, Ausbilder, Prahler und Bummelstudent (je an 3 der 4 5er-Tische gewählt), gefolgt von Kaufmann, Wasserträger, Dorfältester, Lehmkleber, Vorkoster, Dachdecker und Pilzsucher (je an 2 der 4 Tische gewählt).
Bei den Anschaffungen wurden Dorfbrunnen, Steinbruch, Krug, Axt, Lehmgrube, Kehrbesen und Gehege je an drei Tischen gewählt und Kescher, Lasso, Mist, Korb und Villa an 2 Tischen.

Die erfolgreichsten Ausbildungen waren Dachdecker, Lehmkleber und Dorfältester (je 2x genommen und immer gewonnen, durchschnittlich 10 Punkte), gefolgt vom Prahler, der 3x genommen wurde und durchschnittlich 9 Punkte einbrachte. Alle anderen Ausbildungen, die mindestens 2x genommen wurden, brachten nur unterdurchschnittliche Platzierungen.

Die erfolgreichste Anschaffung war die Villa (2x genommen, immer gewonnen, durchschnittlich 10 Punkte), gefolgt vom Kehrbesen (3x genommen, durchschnittlich 9 Punkte) und dem Steinbruch (3x genommen, durchschnittlich 7,67 Punkte).

Björn Behrens erreichte mit der Kombination Prahler – Dorfältester – Steinbruch – Kehrbesen die Rekordpunktzahl des Turniers von 68 Punkten.
Stefan Lübben, der in der 2. Runde die gleiche Wahl traf und damit 60 Punkte erreichte, gewann das Turnier.
Eine zweite erfolgreiche Kombination war Lehmkleber – Dachdecker – Lehmstube/Lehmstake – Villa, die in dieser Form 2x gewählt wurde und ebenfalls 2x zum Sieg führte.

Das schlechte Abschneiden der Amme in Köln scheint dazu geführt zu haben, dass sie in Bremen nicht ein einziges Mal gewählt wurde.



Der Beitrag wurde am Mittwoch, den 5. Oktober 2011 um 10:09 Uhr veröffentlicht und wurde unter Allgemein abgelegt. du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind derzeit geschlossen.



« »