Verstanzt!

Leider mussten wir auf der SPIEL feststellen, dass bei den am Donnerstag und Freitag direkt auf die Messe gelieferten ersten Exemplaren von Walnut Grove und Ora&Labora einige dabei waren, bei denen es arge Probleme mit den Stanzbögen gab.
Bei Walnut Grove hat es vor allem das Tableau mit den Münzen erwischt, die deutlich verrutscht sind. Bei Ora&Labora war teilweise die Gegenkaschierung verschoben, bei anderen hat das Schneidewerkzeug nicht weit genug gedrückt, so dass das Auspöppeln der Marken schwierig ist.
Wir sind seit Donnerstag mit dem Hersteller in Kontakt und hoffen, bald genügend Ersatzteile zu bekommen, um Mängelexemplare ersetzen zu können.
„Bald“ heißt in diesem Fall „im Lauf des Novembers“, weil die Ersatzbögen erst neu gedruckt werden müssen. Wir bleiben am Ball und melden uns, sobald wir Näheres wissen.
Bis dahin – trotzdem viel Spaß mit dem Spiel. Denn trotz dieser kosmetischen Fehler sind die Spiele zum Glück hervorragend spielbar. Und das ist ja wenigstens etwas.



Tags: , , ,

Der Beitrag wurde am Montag, den 24. Oktober 2011 um 11:18 Uhr veröffentlicht und wurde unter Allgemein abgelegt. du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

3 Kommentare zu “Verstanzt!”

  1. Ponto sagt:

    Was bedeutet genau, dass die Gegenkaschierung verschoben ist? Bei meiner Version von Ora & Labora sind bei einigen Bögen die Marken noch deutlich mit den Ecken verbunden und erzeugen hässliche Fransen beim rausdrücken. Ist das das Schneideproblem?

    Das bedeutet, dass der Bezug von Vorder- und Rückseite nicht passgenau ist, also eine von beiden Seiten verschoben.
    Die nicht durchgestanzten Bögen sind ein anderes Problem, das entsprechende Werkzeug wurde laut Hersteller bereits beim Stanzenbauer reklamiert.

    Hanno

  2. Mario sagt:

    hmm..anscheinden wurde mein vorheriger Kommentar nicht angenommen, als denn:

    Bei mir hat es glatt 3 Bögen Nr3 und 1 Bogen Nr1 erwischt (Stanzung nicht vollständig) inklusive der Befestigung für eines der Räder, was nicht in der Box war.

    Das ist wirklich heftig, da 3/4 des Materials somit beschädigt sind: Zum einen wegen der Stanzung, die teilweise unschön aussieht und auch zu starken Einrissen auf den Plättchen führt und zum anderen wegen dem fehlenden Material.

    Ich hoffe, dass wirklich bald nachgebessert wird und die Besitzer solcher mangelhaften Exemplaren bald Ersatz bekommen….

    Gruß
    Mario

    Die Nieten für die Räder bekommen wir schon in den nächsten Tagen; die anderen Bögen müssen komplett neu gedruckt werden. Sobald wir alles haben, wird rausgeschickt.
    Versprochen.

    Gruß
    Hanno

  3. withoutBorders sagt:

    Bei mir ist leider nicht nur die Gegenkaschierung verschoben und das Material wurde nicht richtig durchgestanzt, sondern leider liegt auch ein Verpackungsfehler vor (so das das Spiel nicht spielbar ist). Ich habe zwei mal das gleiche Kartenpäckchen in meinem exemplar von Ora et labora und eins fehlt somit. Es fehlen die Startkarten für 2 1/2 Spielerfarben sowie die Wald und Torfkarten. Ich hoffe das es bald Ersatz gibt da ich es gern mal spielen würde.

    Gruß
    Patrick

    Auch das ist anscheinend häufiger als normal vorgekommen und bereits reklamiert. Da sollten wir ebenfalls genügend Ersatzteile bekommen.

    Gruß
    Hanno




« »