Die Neuen 2018: Piepmatz — Little Songbirds

Bis­her war es ein ruhi­ges Jahr für Loo­kout… zumin­dest wenn man von den Ankün­di­gun­gen aus­geht. Im Hin­ter­grund arbei­ten wir jedoch flei­ßig an unse­ren Pro­jek­ten und wol­len euch nun end­lich auch unse­re ers­te Neu­heit vor­stel­len: Piep­matz — Litt­le Song­birds

Veröffentlichung: Mai 2018

Piepmatz — Little Songbirds

In Piep­matz spielt ihr Vogel­kar­ten aus der Hand, um am Fut­ter­häus­chen Kör­ner und Vögel ein­zu­sam­meln. Kör­ner und Vogel­paa­re in eurer Samm­lung brin­gen Punk­te. Ein­zel­ne Vögel punk­ten nur, wenn ihr die meis­ten einer Art besitzt. Es gewinnt, wer am Ende die meis­ten Punk­te hat.

Ein wun­der­schö­ner Son­nen­auf­gang erhebt sich über den Gar­ten und taucht das Fut­ter­häus­chen in gol­de­nes Licht. In den Bäu­men rings her­um erwa­chen die Vögel und stim­men ihr Gezwit­scher an. Ein Buch­fink flat­tert auf und setzt sich zag­haft auf einen der freie Plät­ze am Fut­ter­häus­chen. Ein Spatz und ein Gim­pel gesel­len sich fried­lich dazu…
Aber auch Amsel, Grün­fink und Gold­am­mer haben hun­ger! Und schon geht er los, der Kampf um den bes­ten Fut­ter­platz. Klei­ne­re Vögel schlie­ßen sich zusam­men um gegen die Gro­ßen bestehen zu kön­nen und strei­ten sich gleich im Anschluss dar­um, wer den nun frei­en Platz beset­zen darf. Es wird gepickt und gehackt und dabei bemerkt nie­mand, wie aus dem Wald die nächs­te Gefahr droht: Eich­hörn­chen und Krä­hen ken­nen das Fut­ter­häus­chen näm­lich auch.

Piep­matz — Litt­le Song­birds ist ein klei­nes Kar­ten­spiel mit erstaun­lich gro­ßem Tief­gang. Matt Ridd­le und Ben Pinch­back haben hier ein Spiel für zwei bis vier Spie­ler ab 10 Jah­ren ent­wor­fen, dass wun­der­bar in unse­re Rei­he „Gro­ßes Spiel in klei­ner Box“ passt. Die Spie­ler neh­men dabei mit ihren Hand­kar­ten Ein­fluss auf das Cha­os am Fut­ter­häus­chen und ver­su­chen so Kör­ner­kar­ten, Vogel­paa­re und mög­lichst vie­le Vögel einer Art zu bekom­men. Gleich­zei­tig müs­sen sie dar­auf auf­pas­sen, dass sie kei­ne Eich­hörn­chen- und Krä­hen­kar­ten sam­meln, denn die­se ver­scheu­chen die klei­nen Sing­vö­gel oder fres­sen ihnen das Fut­ter weg.

Piep­matz — Litt­le Song­birds bie­tet den Spie­lern die Mög­lich­keit aktiv am Gesche­hen am Fut­ter­haus teil­zu­neh­men. In sei­nem Zug muss ein Spie­ler eine sei­ner Hand­kar­ten geschickt an eine der War­te­schlan­gen zu den begehr­ten Fut­ter­plät­zen anle­gen. Über­trifft die Gesamt­stär­ke der war­ten­den Vögel die des Vogels am Fut­ter­platz, so wird die­ser ver­trie­ben und wan­dert in die Samm­lung des akti­ven Spie­lers. Vor­her nimmt er jedoch noch eine der begehr­ten Punk­te­kar­ten in Form von Kör­nern mit. Danach nimmt der jetzt stärks­te Vogel in der War­te­schlan­ge den Platz am Fut­ter­haus ein. Soll­ten die war­ten­den Vögel jedoch immer noch stär­ker sein, so löst dies eine Ket­ten­re­ak­ti­on aus, denn sie ver­trei­ben auch die­sen Vogel vom Fut­ter­haus, der wie­der­um in der Aus­la­ge des akti­ven Spie­lers lan­det und eben­falls wie­der eine Punk­te­kar­te mit­bringt.

Das Spiel endet nach ca. 30 Minu­ten. Wer flei­ßig Punk­te­kar­ten, Vogelpär­chen und die Mehr­heit der ver­schie­de­nen Vogel­ar­ten gesam­melt hat, bekommt ordent­lich Punk­te. Und wer die meis­ten davon hat, gewinnt.


Du willst immer auf dem neu­es­ten Stand sein? Dann fol­ge uns auf Face­book oder Twit­ter und ver­passe kei­ne Updates mehr.



Der Beitrag wurde am Montag, den 30. April 2018 um 13:24 Uhr veröffentlicht und wurde unter Allgemein, News abgelegt. du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind derzeit geschlossen.



« »