Die Neuen 2018: Piepmatz – Little Songbirds

Bisher war es ein ruhiges Jahr für Lookout… zumindest wenn man von den Ankündigungen ausgeht. Im Hintergrund arbeiten wir jedoch fleißig an unseren Projekten und wollen euch nun endlich auch unsere erste Neuheit vorstellen: Piepmatz – Little Songbirds

Veröffentlichung: Mai 2018

Piepmatz – Little Songbirds

In Piepmatz spielt ihr Vogelkarten aus der Hand, um am Futterhäuschen Körner und Vögel einzusammeln. Körner und Vogelpaare in eurer Sammlung bringen Punkte. Einzelne Vögel punkten nur, wenn ihr die meisten einer Art besitzt. Es gewinnt, wer am Ende die meisten Punkte hat.

Ein wunderschöner Sonnenaufgang erhebt sich über den Garten und taucht das Futterhäuschen in goldenes Licht. In den Bäumen rings herum erwachen die Vögel und stimmen ihr Gezwitscher an. Ein Buchfink flattert auf und setzt sich zaghaft auf einen der freie Plätze am Futterhäuschen. Ein Spatz und ein Gimpel gesellen sich friedlich dazu…
Aber auch Amsel, Grünfink und Goldammer haben hunger! Und schon geht er los, der Kampf um den besten Futterplatz. Kleinere Vögel schließen sich zusammen um gegen die Großen bestehen zu können und streiten sich gleich im Anschluss darum, wer den nun freien Platz besetzen darf. Es wird gepickt und gehackt und dabei bemerkt niemand, wie aus dem Wald die nächste Gefahr droht: Eichhörnchen und Krähen kennen das Futterhäuschen nämlich auch.

Piepmatz – Little Songbirds ist ein kleines Kartenspiel mit erstaunlich großem Tiefgang. Matt Riddle und Ben Pinchback haben hier ein Spiel für zwei bis vier Spieler ab 10 Jahren entworfen, dass wunderbar in unsere Reihe „Großes Spiel in kleiner Box“ passt. Die Spieler nehmen dabei mit ihren Handkarten Einfluss auf das Chaos am Futterhäuschen und versuchen so Körnerkarten, Vogelpaare und möglichst viele Vögel einer Art zu bekommen. Gleichzeitig müssen sie darauf aufpassen, dass sie keine Eichhörnchen- und Krähenkarten sammeln, denn diese verscheuchen die kleinen Singvögel oder fressen ihnen das Futter weg.

Piepmatz – Little Songbirds bietet den Spielern die Möglichkeit aktiv am Geschehen am Futterhaus teilzunehmen. In seinem Zug muss ein Spieler eine seiner Handkarten geschickt an eine der Warteschlangen zu den begehrten Futterplätzen anlegen. Übertrifft die Gesamtstärke der wartenden Vögel die des Vogels am Futterplatz, so wird dieser vertrieben und wandert in die Sammlung des aktiven Spielers. Vorher nimmt er jedoch noch eine der begehrten Punktekarten in Form von Körnern mit. Danach nimmt der jetzt stärkste Vogel in der Warteschlange den Platz am Futterhaus ein. Sollten die wartenden Vögel jedoch immer noch stärker sein, so löst dies eine Kettenreaktion aus, denn sie vertreiben auch diesen Vogel vom Futterhaus, der wiederum in der Auslage des aktiven Spielers landet und ebenfalls wieder eine Punktekarte mitbringt.

Das Spiel endet nach ca. 30 Minuten. Wer fleißig Punktekarten, Vogelpärchen und die Mehrheit der verschiedenen Vogelarten gesammelt hat, bekommt ordentlich Punkte. Und wer die meisten davon hat, gewinnt.


Du willst immer auf dem neu­es­ten Stand sein? Dann folge uns auf Face­book oder Twitter und ver­passe keine Updates mehr.



Der Beitrag wurde am Montag, den 30. April 2018 um 13:24 Uhr veröffentlicht und wurde unter Allgemein, News abgelegt. du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind derzeit geschlossen.



« »