Die Neuen 2018: NEOM — Erbaue die Stadt der Zukunft

Heu­te ist es end­lich so weit! Unse­re gro­ße Neu­heit zur SPIEL’18 in Essen:

NEOM — Erbaue die Stadt der Zukunft

 


 
Bis­he­ri­ge Ankün­di­gun­gen:

 


 

Veröffentlichung: Oktober 2018

NEOM — Erbaue die Stadt der Zukunft

In Neom erbaut ihr über einen Zeit­raum von drei Gene­ra­tio­nen eure Stadt der Zukunft. Dazu müsst ihr die rich­ti­gen Plätt­chen wäh­len und für attrak­ti­ve Wohn­kul­tur sowie wirt­schaft­li­chen Fort­schritt sor­gen. Ihr erhal­tet dabei Geld und ver­schie­de­ne Waren, die ihr wie­der­um für neue Plätt­chen sowie Sieg­punk­te benö­tigt. Jede Stadt erfor­dert den Auf­bau bestimm­ter Struk­tu­ren, andern­falls gibt es bei der Wer­tung Abzü­ge. Am Schluss gewinnt der Spie­ler mit den meis­ten Sieg­punk­ten.

Weit und leer liegt das Land vor Euch. Eine leich­te Bri­se zer­zaust Euer Haar und wir­belt hier und dort ein paar Staub­kör­ner auf. Die Inves­to­ren zu Eurer Lin­ken spre­chen über Markt­wer­te, Geschäfts­mo­del­le und Wer­be­etats wäh­rend die Mar­ke­ting­ab­tei­lung zu Eurer Rech­ten flei­ßig Fotos macht. Doch das blen­det Ihr alles aus, denn vor Eurem inne­ren Auge ent­steht vor Euch nach und nach eine Stadt — nein — eine Metro­po­le der Zukunft. Grün­flä­chen wohin das Auge schaut, Kli­ma­ver­träg­li­che Indus­tri­en, eine geschäf­ti­ge Innen­stadt und ein intel­li­gen­tes Stra­ßen­netz, das jeden Ein­woh­ner schnell an sein Ziel bringt. Ihr seid der Archi­tekt. Ihr seid aus­er­ko­ren wor­den. Erbaut die Stadt der Zukunft!

Es ist nicht gera­de wenig, was sich die 1 — 5 Archi­tek­tin­nen und Archi­tek­ten ab 10 Jah­ren in Paul Sot­to­san­tis NEOM — Erbaue die Stadt der Zukunft vor­ge­nom­men haben. In nur drei Gene­ra­tio­nen soll auf dem fast lee­ren Spiel­brett vor ihnen die Stadt der Zukunft ent­ste­hen. Dazu wäh­len sie in einem Draf­ting-Mecha­nis­mus pro Gene­ra­ti­on 7 Plätt­chen aus und bau­en die­se in ihre Stadt ein. Natür­li­chen ver­su­chen sie dabei die ver­schie­de­nen Wohn­an­la­gen, Ein­kaufs­zen­tren, Park­an­la­gen und Indus­trie­ge­bäu­de so zu plat­zie­ren, dass zum Einen das Stra­ßen­netz funk­tio­niert und zum Ande­ren mög­lichst ertrag­rei­che Kom­bi­na­tio­nen ent­ste­hen. Nach ca. 45 Minu­ten sind die drei Gene­ra­tio­nen auch schon vor­bei und die oder der erfolg­reichs­te Städteplaner/​in darf sich Meisterarchitekt/​in nen­nen.

Zu Spiel­be­ginn star­ten alle Spie­le­rin­nen und Spie­ler mit einem fast lee­ren Stadt­plan, auf dem nur eine ein­zel­ne Indus­trie abge­bil­det ist — der Ursprung. Dank die­sem Ursprung kön­nen die Städteplaner/​innen immer­hin schon auf eine Res­sour­ce zurück­grei­fen um mit dem Bau der Stadt zu begin­nen. Zusätz­lich erhal­ten alle in einer Vor­be­rei­tungs­pha­se drei Anker­ge­bäu­de. Die­se beson­dern Gebäu­de geben gro­ße Vor­tei­le im Spiel­ver­lauf oder vie­le Sieg­punk­te am Spie­len­de. Danach wer­den drei Gene­ra­tio­nen gespielt, die zwar nach dem glei­chen Sche­ma ablau­fen, aber natür­lich unter­schied­li­che Gebäu­de ins Spiel brin­gen. Zu Beginn erhal­ten dabei alle Spie­le­rin­nen und Spie­ler 8 Plätt­chen der aktu­el­len Gene­ra­ti­on auf die Hand. In klas­si­scher Draf­ting-Manier wäh­len alle eines der Plätt­chen aus um mit die­sem eine von drei mög­li­chen Aktio­nen aus­zu­füh­ren, z. B. das aus­ge­wähl­te Plätt­chen zu bau­en. Danach wer­den die ver­blie­be­nen Plätt­chen an die Nach­ba­rin /​ den Nach­barn wei­ter­ge­ge­ben. Je nach­dem wel­ches und wie bzw. wo das Plätt­chen ver­baut wird schal­ten die Spie­le­rin­nen und Spie­ler so wei­te­re Res­sour­cen oder ande­re Vor­tei­le für ihre Stadt frei. Es gibt aber nicht nur Gebäu­de für die Stadt. Auch Kata­stro­phen kön­nen durch die Spie­ler aus­ge­löst wer­den. Wohl dem, der eine Feu­er­wehr zur Abwehr der Feu­ers­brunst gebaut hat! Das Spiel endet nach­dem die drit­te Gene­ra­ti­on abge­schlos­sen ist. Danach wer­den die Städ­te aller Mit­spie­le­rin­nen und Mit­spie­ler bewer­tet und die Stadt mit der höchs­ten Punkt­zahl heißt ab dann NEOM — Die Stadt der Zukunft!

 


Du willst immer auf dem neu­es­ten Stand sein? Dann fol­ge uns auf Face­book oder Twit­ter und ver­passe kei­ne Updates mehr.


Kategorie Allgemein | Kommentare deaktiviert für Die Neuen 2018: NEOM — Erbaue die Stadt der Zukunft |

24. August 2018 | Sören

Die Neuen 2018: Caverna — Vergessene Völker

Auf die­se Erwei­te­rung haben ver­mut­lich schon sehr vie­le Spie­ler gewar­tet. Immer­hin kommt das Basis­spiel bereits aus dem Jahr 2013. Nun also mit 5 Jah­ren „Ver­spä­tung“:

Caver­na — Ver­ges­se­ne Völ­ker

 


Bis­he­ri­ge Ankün­di­gun­gen:

 


 

Veröffentlichung: Oktober 2018

Caverna — Vergessene Völker

Wun­der­sa­me Wesen tum­meln sich in den Wäl­dern und Gebir­gen von Caver­na. Sie nut­zen das Land und sei­ne Reich­tü­mer, um ihren Fami­li­en eine groß­ar­ti­ge Zukunft zu sichern. Lan­ge Zeit dach­ten die Zwer­ge, sie sei­en die ein­zi­ge intel­li­gen­te Spe­zi­es auf die­ser Welt. Wie rie­sig ihre Über­ra­schung doch sein muss­te, als sie sich vom Gegen­teil über­zeu­gen durf­ten! Fra­gen über Fra­gen schos­sen ihnen durch den Kopf: „Woher kom­men sie? Und was wol­len sie hier über­haupt?“ Doch dafür ist kei­ne Zeit! Es gilt, die Tat­sa­chen zu akzep­tie­ren, wie sie sind, und sich ans Werk zu machen. Denn die Roh­stof­fe sind knapp und die Ande­ren schei­nen sich nicht an die Regeln zu hal­ten …

Vor hun­dert Jah­ren, als ich noch ein jun­ger Zwerg am Anfang sei­ner Blü­te­zeit war, gab es nur uns. Ob in den Minen, den Koch­höh­len, in den Wäl­dern oder auf den Fel­dern, über­all traf man nur auf uns Zwer­ge. Doch das ist das Ges­tern. Heu­te gibt es auch die ande­ren Völ­ker. Man­che sagen „die ver­ges­se­nen Völ­ker“ und behaup­ten, dass es sie schon immer gab. Aber ob nun schon immer da oder erst seit hun­dert Jah­ren, ob ver­ges­sen oder ganz neu, jetzt heißt es Ihnen zu zei­gen, aus wel­chem Holz wir Zwer­ge geschnitzt sind!

Alexo­dir vom Stamm der Wil­ber­tons, Herr­scher der Zwer­ge

Mit Caver­na — Ver­ges­se­ne Völ­ker erscheint nach nun­mehr 5 Jah­ren die ers­te Erwei­te­rung zu Uwe Rosen­bergs Caver­na. Erdacht von Alex Wil­ber lässt die­se Erwei­te­rung 1 — 7 Spie­ler ab 12 Jah­ren das Grund­spiel aus der Per­spek­ti­ve von 8 ver­schie­de­nen Völ­kern erle­ben. Dabei hat jedes Volk sei­ne ganz eige­nen Eigen­schaf­ten und erfor­dert eine ande­re Spiel­wei­se. So wer­den teil­wei­se Regeln des Grund­spiels ver­än­dert oder sogar außer Kraft gesetzt (aber natür­lich nur für das betrof­fe­ne Volk). Da die Erwei­te­rung aber nichts am gene­rel­len Spiel­ab­lauf ändert, ist eine Par­tie Caver­na auch mit den Ver­ges­se­nen Völ­kern nach ca. 30 Minu­ten pro Spie­ler vor­bei.

Berg­zwer­ge, Blas­se, Dun­kel­el­fen, Elfen, Höh­len­go­b­lins, Men­schen, Sili­zo­ide und Trol­le… da kommt ja eini­ges auf unse­re Zwer­ge zu (nicht zu ver­ges­sen: die Halb­lin­ge aus der Aus­guck-Pro­mo)! Alex Wil­ber hat auf jeden Fall eine blü­hen­de Fan­ta­sie wenn es dar­um geht neue Völ­ker für Caver­na zu ent­wer­fen. Zum Glück hat er uns aber auch gleich die Regeln zu sei­ner Erwei­te­rung mit­ge­schickt, so dass wir Euch die Ver­ges­se­nen Völ­ker prä­sen­tie­ren kön­nen! Dabei bringt jedes Volk, wie bereits erwähnt, sei­ne gan­ze eige­nen Vor- und Nach­tei­le mit sich. So kön­nen die Berg­zwer­ge z. B. in ihrer Höh­le über den Rand des Spie­ler­t­a­bleaus hin­aus bau­en, haben dafür aber kaum Ver­wen­dung für die Wäl­der und Wie­sen.  Bei den Elfen hin­ge­gen ist es teu­er den Berg aus­zu­bau­en, denn dafür heu­ern Sie Arbei­ter gegen Rubi­ne an. Dafür leben sie aber so sehr im Ein­klang mit der Natur, dass sie kei­ne Wei­den oder Äcker benö­ti­gen und Tie­re und Acker­früch­te ein­fach gleich im Wald hal­ten, bzw. anpflan­zen. Dar­über hin­aus bringt jedes Volk noch vier neue Ein­rich­tun­gen mit ins Spiel, die bestimm­te Ein­rich­tun­gen aus dem Grund­spiel erset­zen. Die­se kön­nen, müs­sen aber nicht, den indi­vi­du­el­len Spiel­stil des Vol­kes unter­stüt­zen. Sie sind aber nicht exklu­siv und kön­nen von jedem Spie­ler gebaut wer­den! Caver­na — Ver­ges­se­ne Völ­ker bie­tet also reich­lich Abwechs­lung und ver­spricht noch so man­che span­nen­de Par­tie Caver­na.


Du willst immer auf dem neu­es­ten Stand sein? Dann fol­ge uns auf Face­book oder Twit­ter und ver­passe kei­ne Updates mehr.


Kategorie Allgemein, News | Kommentare deaktiviert für Die Neuen 2018: Caverna — Vergessene Völker |

23. August 2018 | Sören

Die Neuen 2018: Nusfjord — Schollen Deck

So lang­sam nähert sich der Monat der Neu­hei­ten dem Ende. Nach der heu­ti­gen Ankün­di­gung haben wir noch drei wei­te­re übrig. Und damit sich noch­mal ein schö­ner Span­nungs­bo­gen auf­bau­en kann gibt es heu­te wie­der „nur“ eine klei­ne Ankün­di­gung: Nusfjord — Schol­len Deck

 


 
Bis­he­ri­ge Ankün­di­gun­gen:

 


 

Veröffentlichung: Oktober 2018

Nusfjord — Schollen Deck

Das Schol­len-Deck ent­hält 44 neue Gebäu­de­kar­ten (Nr. 401–454), eine Vari­an­te einer Ältes­ten­kar­te sowie 25 Gold­mün­zen aus Metall, mit denen ihr die Papp­mün­zen erset­zen könnt.

Wel­len plät­schern an den Strand, Möwen strei­ten sich hoch in der Luft und eine stei­fe Bri­se weht über die zer­klüf­te­te Land­schaft. Die Reet­ge­deck­ten Häu­ser in ihren bun­ten Far­ben ducken sich ent­lang des Fjor­des am Ufer um vor Wind und Wet­ter bes­ser geschützt zu sein. Hier, am so genann­ten Nusfjord, mit­ten in der wun­der­schö­nen, aber erbar­mungs­lo­sen Natur Nor­we­gens habt ihr euer Fisch­fang-Unter­neh­men ange­sie­delt, denn die Fisch­grün­de sind reich­lich und ertrag­reich. Jedoch seid ihr nicht die ein­zi­ge mit die­sem Vor­ha­ben. Fisch­fang hat in die­ser Regi­on Tra­di­ti­on und somit ist die Kon­kur­renz groß. Doch wer an einem sol­chen Ort leben darf, der hat doch eigent­lich schon gewon­nen… oder nicht?

Mit Nusfjord ist im letz­ten Jahr erneut ein gro­ßes Spiel von Erfolgs­au­tor Uwe Rosen­berg bei uns ver­öf­fent­licht wor­den. Das Spiel bie­tet 1 — 5 Spie­lern ab 12 Jah­ren eine span­nen­den Wett­be­werb um den erfolg­reichs­ten Fisch­fang­be­trieb im namens­ge­ben­den Ört­chen Nusfjord. Pro Spie­ler dau­ert eine Par­tie ca. 20 Minu­ten, so dass nach spä­tes­tens ~100 Minu­ten das Spiel ent­schie­den sein soll­te.

Mit dem Schol­len Deck gibt es nun Nach­schub für alle Fans von Nusfjord. Zum einen ent­hält die Ver­pa­ckung das namens­ge­ben­den Schol­len Deck, also das (neben den drei Decks aus dem Grund­spiel) vier­te Deck für Nusfjord, sowie zwei wei­te­re Ergän­zun­gen. Da wäre die Archi­tek­tin, die ers­te Frau im Ältes­ten­rat (und hof­fent­lich nicht die letz­te), die zu Spiel­be­ginn zufäl­lig unter einen der Ältes­ten­sta­pel gelegt wird.  Könnt Ihr sie für Euer Unter­neh­men gewin­nen, so bringt sie ein zufäl­li­ges „A“- oder „B“-Gebäude ins Spiel und ermög­licht Euch gleich im Anschluss eine Gebäu­de­bau-Akti­on. Außer­dem, beson­ders inter­es­sant für Besit­ze­rin­nen und Besit­zer der ers­ten Auf­la­ge, kommt die Erwei­te­rung mit 25 Metall­mün­zen in Gold­op­tik und pas­sen­der „Nusfjord-Prä­gung“.


Du willst immer auf dem neu­es­ten Stand sein? Dann fol­ge uns auf Face­book oder Twit­ter und ver­passe kei­ne Updates mehr.


Kategorie Allgemein, News | Kommentare deaktiviert für Die Neuen 2018: Nusfjord — Schollen Deck |

22. August 2018 | Sören

Update zur deutschen Meisterschaft in Agricola 2018

Deutsche Meisterschaft in Agricola 2018

Der Okto­ber rückt immer näher und damit auch die deut­sche Meis­ter­schaft in Agri­co­la 2018! Bis dahin ste­hen aber noch eini­ge Qua­li­fi­ka­ti­ons­tur­nie­re an. Unter ande­rem drei gera­de neu ein­ge­pfleg­te Ter­mi­ne (ein Dop­pel­tur­nier und eine „Last-Minute“-Möglichkeit), sowie noch das Groß­tur­nier in Bre­men und das Stan­dard­tur­nier in Ham­burg. Hier eine kur­ze Lis­te:
 

  • 15.09.: Bre­mer Volks­hoch­schu­le
  • 22.09.: Spiel­ge­mein­schaft Rothen­burg-Sach­sen (Dop­pel­tur­nier!)
  • 29.09.: BRETT Ham­burg
  • 27.10.: Inter­na­tio­na­le Spiel­eta­ge SPIEL’18

 
Die jewei­li­gen Gewin­ner der Tur­nie­re (in Bre­men sogar die ers­ten bei­den Plät­ze) qua­li­fi­zie­ren sich auto­ma­tisch für die Teil­nah­me an der deut­schen Meis­ter­schaft in Agri­co­la am Sonn­tag, den 28.10.2018 in Essen auf den Inter­na­tio­na­len Spiel­eta­gen SPIEL’18!

Alle wei­te­ren Infor­ma­tio­nen sowie die Anmel­dun­gen gibt es in unse­rem Tur­nier­be­reich.


Du willst immer auf dem neu­es­ten Stand sein? Dann fol­ge uns auf Face­book oder Twit­ter und ver­passe kei­ne Updates mehr.


Kategorie Allgemein | Kommentare deaktiviert für Update zur deutschen Meisterschaft in Agricola 2018 |

22. August 2018 | Sören

Die Neuen 2018: 1830 (Neuauflage 2018)

Und auch für alle Eisen­bahn­fans da drau­ßen haben wir eine schö­ne Ankün­di­gung. Nach 7 Jah­ren kommt end­lich ein High­light zurück, natür­lich über­ar­bei­tet und an Eure Wün­sche ange­passt: 1830 (Neu­auf­la­ge 2018)

 


Bis­he­ri­ge Ankün­di­gun­gen:

 


 

Veröffentlichung: voraussichtlich Oktober 2018

1830 (Neuauflage 2018)

Will­kom­men bei 1830, einem Eisen­bahn­spiel, das geo­gra­fisch im Nord­os­ten der USA und im Süd­os­ten Cana­das ange­sie­delt ist. Sei­nen Namen ver­dankt das Spiel der Bal­ti­more & Ohio-Eisen­bahn­ge­sell­schaft, die am 24. Mai 1830 den plan­mä­ßi­gen Betrieb auf­nahm. Wie bei 18XXSpielen üblich, über­neh­men die Spie­ler die Rol­len von Inves­to­ren und Direk­to­ren von Eisen­bahn­ge­sell­schaf­ten und ver­su­chen, mög­lichst viel Geld zu ver­die­nen.

Mit lau­tem Pfei­fen und Zischen setzt sich die Loko­mo­ti­ve in Bewe­gung. Der Dampf aus ihrem Kes­sel nebelt den vor­de­ren Teil des Bahn­steigs ein, wäh­rend wei­ter hin­ten bei den Pas­sa­gier­wag­gons die letz­ten Nach­züg­ler noch schnell auf­sprin­gen. Gezück­te Taschen­tü­cher, Trä­nen der Freu­de und des Abschieds, flu­chen­de Gepäck­trä­ger… Es herrscht ein geschäf­ti­ges Trei­ben im Bahn­hof. Die Eisen­bahn wird schnel­ler und schnel­ler und schon bald ver­schwin­det sie in der Fer­ne. Die Men­schen ver­lau­fen sich nach und nach und es kehrt wie­der Ruhe am Bahn­steig ein… bis die nächs­te Eisen­bahn kommt.

Eisen­bahn­ro­man­tik pur? Nein, denn in der Neu­auf­la­ge von Fran­cis Tres­hams Klas­si­ker 1830 geht es vor allem um eines: Geld! 2 — 6 Spie­ler ab 12 Jah­ren ver­brin­gen in die­sem Spiel ca. 3 — 5 Stun­den im Wett­streit um den erfolg­reichs­ten Eisen­bahn­mo­gul. Dazu kau­fen und ver­kau­fen Sie Akti­en­an­tei­le von Eisen­bahn­ge­sell­schaf­ten, moder­ni­sie­ren die Gesell­schaf­ten an denen Sie betei­ligt sind und schüt­ten Divi­den­den aus um den Akti­en­kurs zu stei­gern. Wer am Geschick­tes­ten plant, moder­ni­siert und — vor allem — wirt­schaf­tet wird das größ­te Ver­mö­gen anhäu­fen und damit das Spiel gewin­nen.

1830 ist ein belieb­ter Teil der 18XX-Rei­he von Fran­cis Tres­ham. In unse­rer Neu­auf­la­ge haben wir des­we­gen beson­de­re Rück­sicht auf die Wün­sche der Spie­ler genom­men und vie­les, dass an der alten Auf­la­ge bemän­gelt wur­de, geän­dert. Dazu zäh­len unter ande­rem:

  • Die Feh­ler, die sich in die alte Auf­la­ge ein­ge­schli­chen hat­ten, wur­den natür­lich alle kor­ri­giert: Plätt­chen, Spiel­plan, Regel­heft. Außer­dem hof­fen wir, dank einer sehr aus­ge­dehn­ten Kon­troll­run­de, kei­ne neu­en Feh­ler ein­ge­baut zu haben.
  • Vie­le Klei­nig­kei­ten wur­den geän­dert, um den Spiel­fluss zu unter­stüt­zen. Zum Bei­spiel:
    • Die Kurs­wert­mar­ker haben nun eine Vor­der- und eine Rück­sei­te. Durch umdre­hen des Mar­kers und mit dem Pfeil auf der Rück­sei­te kann ein­fach ange­zeigt wer­den, ob eine Gesell­schaft bereits an der Rei­he war und in wel­che Rich­tung sich ihr Kurs ent­wi­ckelt hat.
    • Die Kar­ten haben ein­heit­li­che Vor­der- und Rück­sei­ten. Es befin­den sich also nicht mehr z. B. ver­schie­de­ne Lok-Arten auf einer Kar­te, son­dern jede Kar­te stellt genau eine Lok dar.
    • Zusätz­li­che Mar­ken unter­stüt­zen Spie­ler, die das Ein­fahr­ergeb­nis auf einem Extra-Spiel­brett mar­kie­ren.
  • Das Regel­heft wur­de wie­der auf die ursprüng­li­che Ver­si­on redu­ziert — kei­ne ver­wir­ren­den Ein­stei­ger­re­geln mehr. Die Sze­na­ri­en wur­den eben­falls auf viel­fa­chen Wunsch ent­fernt, da sie Euch noch zu vie­le Schwä­chen auf­wie­sen. Der Spiel­plan bleibt jedoch dop­pel­sei­tig um auch wei­ter­hin für der­ar­ti­ge Erwei­te­run­gen gerüs­tet zu sein.
  • Die Far­ben der Gesell­schafts­ak­ti­en wur­den dahin­ge­hend ange­passt, dass sie auch von Spie­le­rin­nen und Spie­lern mit Rot-Grün-Seh­schwä­che unter­schie­den wer­den kön­nen.

Du willst immer auf dem neu­es­ten Stand sein? Dann fol­ge uns auf Face­book oder Twit­ter und ver­passe kei­ne Updates mehr.


Kategorie Allgemein, News | Kommentare deaktiviert für Die Neuen 2018: 1830 (Neuauflage 2018) |

21. August 2018 | Sören
« Vorherige Einträge Nächste Einträge »