1844/​1854

  • 3 — 7
  • 300 Minuten
  • ab 14 Jahre
  • Autor(en): Helmut Ohley und Leonhard Orgler

  • Grafik: Klemens Franz

  • Erscheinungsjahr: 2015

  • Inhalt: 3 Spiel­plä­ne, 158 Gleis­tei­le, 10 Tun­nel­plätt­chen, 85 Lok­kärt­chen, über 200 Mar­ker, über 200 Kar­ten, 1 Bün­del Geld, 32 Besitz­bö­gen, 2 Anlei­tun­gen

  • ACHTUNG:
    Für Kin­der unter 36 Mona­ten nicht geeig­net. Erstickungsgefahr!

Die Eisen­bahn­ge­schich­te der Schweiz und Öster­reichs: 2 gro­ße Spie­le in einer Spie­le­schach­tel. Basie­rend auf dem Spiel­sys­tem 18XX von Fran­cis Tres­ham bestechen bei­de Spie­le durch ein­zig­ar­ti­ge Mecha­nis­men, die eine neue Her­aus­for­de­rung für alle Fans sehr kom­ple­xer Spie­le bie­tet.

 

In 1844 (Schweiz) liegt die Her­aus­for­de­rung in den unter­schied­li­chen Gesell­schaf­ten: Regio­na­le Gesell­schaf­ten, Eisen­bahn-Gesell­schaf­ten, die zur SBB fusio­nie­ren und die über­re­gio­na­len his­to­ri­schen Gesell­schaf­ten erfor­dern unter­schied­li­che Ent­schei­dun­gen und unter­stüt­zen ver­schie­de­ne Stra­te­gi­en. Vie­le Gesell­schaf­ten haben einen Ziel­bahn­hof und erhal­ten einen gro­ßen Teil des Betriebs­ka­pi­tals erst wenn sie die­sen an ihr Stre­cken­netz ange­schlos­sen haben. Dazu kom­men noch Berg­bah­nen, Tun­nel, Pri­vat­ge­sell­schaf­ten und 2 unter­schied­li­che Arten von Loks. Jede Men­ge Varia­ti­on für Eisen­bahn­fans und Lieb­ha­ber kom­ple­xer Spie­le.

 

Eine Beson­der­heit von 1854 (Öster­reich) liegt im Akti­en­split, bei der zusätz­li­che Akti­en ins Spiel kom­men. Auch hier gibt es Fusio­nen von Gesell­schaf­ten, zwei Arten von Loks, Tun­nel, Berg­bah­nen und Pri­vat­ge­sell­schaf­ten. Zudem agie­ren eini­ge Pri­vat­ge­sell­schaf­ten auf einem eige­nen Spiel­plan der Regi­on Steyr.

 

Bei­de Spie­le erschie­nen vor Jah­ren im Eigen­ver­lag der Auto­ren, wur­den aber gründ­lich über­ar­bei­tet. Jetzt gibt es die lan­ge gesuch­ten Spie­le in einer neu gestal­te­ten Aus­ga­be.