Agricola

  • 1–5
  • 30 Min.
    je Spieler
  • ab 10 J.
  • Preis: 52,99 €

  • ISBN: 4250231700217

  • Autor(en): Uwe Rosenberg

  • Grafik: Klemens Franz /​ atelier 198

  • Erscheinungsjahr: 2007

  • Inhalt: 9 Spiel­plä­ne,
    über 300 Holz-Spiel­stei­ne, 105 Papp-Mar­ken, 360 Kar­ten, 10 Zipp-Tüten,
    1 Wer­tungs­block und
    1 Anlei­tung

  • ACHTUNG:
    Für Kin­der unter 36 Mona­ten nicht geeig­net. Erstickungsgefahr!

Mit­tel­eu­ro­pa, 17. Jahr­hun­dert, kurz vor der Sport­schau (nein, fal­scher Film). Die seit 1348 wüten­de Pest ist über­stan­den, die zivi­li­sier­te Welt befin­det sich im Neu­auf­bau. Die Men­schen bau­en ihre Hüt­ten aus und reno­vie­ren sie. Äcker wol­len gepflügt, bestellt und nach einer gewis­sen Zeit abge­ern­tet wer­den. Die Hun­gers­not der zurück­lie­gen­den Jah­re hat die Mensch­heit dazu gebracht, mehr Fleisch zu essen und sich daher Tie­re zu domes­ti­zie­ren. So vie­le Mög­lich­kei­ten! So wenig Zeit bis zur nächs­ten Ern­te!

Agri­co­la ist ein auf Hof­wirt­schaft aus­ge­rich­te­tes Ent­wick­lungs­spiel, das auch soli­tär zu spie­len ist.

Neu: iOS-Ver­si­on von Agri­co­la im iTu­nes-Store

Schö­ner Werk­statt­be­richt zur Ent­ste­hung der Gra­fik

Agri­co­la ist das ers­te Brett­spiel von Uwe Rosen­berg bei Loo­kout Games.

Die Kar­ten wur­den zur 7. Edi­ti­on im Früh­ling 2011 regel­tech­ni­sche auf neu­es­ten Stand gebracht; Wech­sel­wir­kun­gen sind dadurch bes­ser sicht­bar.

Die aktu­el­le Ver­si­on der Kar­ten kann hier her­un­ter­ge­la­den wer­den (gezippt und trotz­dem gro­ße Datei­en):
Kar­ten des E-Decks
Kar­ten des I-Decks
Kar­ten des K-Decks
Gro­ße Anschaf­fun­gen

Agri­co­la hat inzwi­schen vie­le Aus­zeich­nun­gen gewon­nen:
Deut­scher Spie­le­preis 2008
Inter­na­tio­nal Gamers‘ Award 2008
Spiel des Jah­res Son­der­preis 2008
Gol­den Geek Win­ner 2008
As d’or 2009
2008 J.U.G.
2008 Spie­le-Hit für Exper­ten
2008 in die Hall of Games gewählt
2007 H@ll9000 Lieb­lings­brett­spiel, Liebs­tes gro­ßes Spiel
2007 Wie­ner Spiele­mi­schung

„Unglaub­lich, was hier geleis­tet wur­de. Mate­ri­al ohne Ende und ein sehr schö­nes Spiel­erleb­nis, das lan­gen Spiel­spaß garan­tiert.“
Bernd Eisenstein — hal​l9000​.de