Caverna — Höhle gegen Höhle — Epoche 2: Die Eisenzeit

  • 1 — 2
  • ~45 — 60 min.
  • 12+
  • ISBN: 4−260402−311005

  • Autor(en): Uwe Rosenberg

  • Grafik: atelier198 (Klemens Franz)

  • Erscheinungsjahr: 2018

  • Dieses Spiel ist eine Erweiterung und kann nur mit dem Original-Spiel verwendet werden.

  • Inhalt: 2 Höh­len­er­wei­te­run­gen, 1 Akti­ons­leis­ten­er­wei­te­rung, 4 Akti­ons­plätt­chen, 21 Raum­plätt­chen, 3 Wän­de, und 1 Regel­heft. Außer­dem jeweils 2 Res­sour­cen Esel, Waf­fen, Eisen und Eisen­erz

  • ACHTUNG:
    Für Kin­der unter 36 Mona­ten nicht geeig­net. Erstickungsgefahr!

Die zwei­te Epo­che zu „Caver­na: Höh­le gegen Höh­le“ erwei­tert das Spiel um vier Run­den, die naht­los an eine Par­tie der ers­ten Epo­che anschlie­ßen. Nor­ma­ler­wei­se spielt man bei­de Epo­chen hin­ter­ein­an­der. Wer das nicht möch­te, fin­det am Ende der Anlei­tung eine Kurz­spiel-Vari­an­te, bei der man die zwei­te Epo­che auch ohne die ers­te spie­len kann.

Schon seit Jahr­hun­der­ten leben in die­sem abge­schnit­te­nen Tal, umge­ben von einer unüber­wind­ba­ren Berg­ket­te, zwei Zwer­gen­stäm­me. Kei­ner weiß mehr wie die Miss­gunst ent­stand, doch gön­nen sie sich nichts und jeder ver­sucht bes­ser und rei­cher zu sein als der ande­re. Immer auf der Suche nach noch mehr Reich­tü­mern gra­ben sich die Uwen­dirs und die Rosen­dils in die Ber­ge. Seit neu­es­tem sto­ßen sie dabei auf ein bis­her unbe­kann­tes Erz mit her­aus­ra­gen­den Eigen­schaf­ten für den Waf­fen­bau: Eisen. Wie lan­ge wird es unter die­sen Umstän­den noch fried­lich im Tal der Zwer­ge zuge­hen kön­nen… ? *

Caver­na — Höh­le gegen Höh­le betritt eine neue Epo­che: Die Eisen­zeit! Die­se Erwei­te­rung zu Uwe Rosen­berg erfolg­rei­cher 2-Per­so­nen-Aus­kopp­lung des Klas­si­kers Caver­na bie­tet 1 bis 2 Spie­lern ab 12 Jah­ren 4 neue Run­den, in denen (unter ande­rem) Eisen als neu­er Roh­stoff hin­zu­kommt. Dabei muss erst­mal Eisen­erz mit Hil­fe von Eseln abge­baut wer­den, bevor die­ses dann zu Eisen­bar­ren und spä­ter dann gege­be­nen­falls zu Waf­fen wei­ter­ver­ar­bei­tet wer­den kann. Die zwei­te Epo­che besteht aus 4 Run­den, die naht­los an eine Par­tie des Grund­spiels ange­hängt, oder dank einer Schnell­start-Vari­an­te auch direkt gespielt wer­den kön­nen. Nach ca. 45 — 60 Minu­ten ist eine kom­plet­te Par­tie aus Epo­che 1 und Epo­che 2 vor­bei und der Zwer­gen­stamm mit den meis­ten Punk­ten gewinnt!

Caver­na — Höh­le gegen Höh­le — 2. Epo­che: Die Eisen­zeit läuft dabei nach den gewohn­ten Regeln des Grund­spiels ab. Die Spie­ler wäh­len also abwech­selnd aus den offen lie­gen­den Akti­ons­plätt­chen eines aus und füh­ren deren Akti­on direkt aus. Da die Erwei­te­rung direkt am Ende des Grund­spiels beginnt haben bei­de Spie­ler wei­ter­hin jeweils 4 Zwer­ge, also 4 Aktio­nen, pro Run­de zur Ver­fü­gung. Zusätz­lich zu den bekann­ten Ein­rich­tun­gen kom­men in der Erwei­te­rung 21 neue ins Spiel. Damit die­se auch aus­rei­chend Platz haben um ver­baut zu wer­den, wird der Höh­len­plan der Spie­ler erwei­tert und bie­tet so 8 neue Bau­plät­ze (die natür­lich auch erst wie­der aus­ge­höhlt wer­den müs­sen). Außer­dem ent­hal­ten ist eine Erwei­te­rung der Waren­leis­te, damit alte und neue Res­sour­cen aus­rei­chend Platz haben. Zu guter letzt gibt es nun auch einen Wer­tungs­block, der bei der Aus­wer­tung des Spiels unter­stützt.

* Damit hier kein Miss­ver­ständ­nis ent­steht: Die­se Erwei­te­rung bie­tet, wie auch das Grund­spiel, kei­ne Mög­lich­keit den Geg­ner direkt zu atta­ckie­ren an. Ob eine sol­che Mecha­nik jemals Ein­zug in das Uni­ver­sum von Caver­na hal­ten wird weiß nur Uwe Rosen­berg allein.