Oh my goods — Longsdale in Aufruhr

  • 1 — 4
  • ca. 45 Minuten
  • ab 10 Jahren
  • Preis: 11,99€

  • ISBN: 4−260402−310886

  • Autor(en): Alexander Pfister

  • Grafik: Klemens Franz

  • Erscheinungsjahr: 2016

  • Dieses Spiel ist eine Erweiterung und kann nur mit dem Original-Spiel verwendet werden.

  • Inhalt: 120 Kar­ten (54 Zwei­spra­chig, 33 Deutsch, 33 Eng­lisch), 2 Spiel­re­geln (Deutsch und Eng­lisch)

  • ACHTUNG:
    Für Kin­der unter 36 Mona­ten nicht geeig­net. Erstickungsgefahr!

Unru­hen machen sich in der Haupt­stadt Longs­da­le breit. Es gibt Gerüch­te, es kön­ne bald Krieg geben. Der König braucht eure Hil­fe. Fin­det allein oder mit bis zu vier Spie­lern in den fünf Kapi­teln die­ser Erwei­te­rung her­aus, wie die Geschich­te aus­geht. Und wer weiß? Viel­leicht wen­den eure Ent­schei­dun­gen gar das Schick­sal…

Das öster­rei­chi­sche Spiele­mu­se­um hat mit „Roy­al goods“ einen Über­ra­schungs­hit auf der Spiel’15 in Essen gelan­det. Lei­der war das Spiel nur in limi­tier­ter Auf­la­ge erhält­lich und sehr schnell aus­ver­kauft. Um so bes­ser, dass wir es unter dem Titel „Oh my goods“ neu auf­ge­legt haben! Doch das reicht uns und Alex noch nicht. Die Welt von „Oh my goods“ bie­tet noch so viel mehr: „Longs­da­le in Auf­ruhr“ ist die ers­te Erwei­te­rung und mit bei­den Basis­ver­sio­nen spiel­bar. Dafür sorgt unter ande­rem auch, dass die Erwei­te­rung, genau­so wie die Grund­spie­le, wie­der bilin­gu­al (Deutsch und Eng­lisch) ist. Außer­dem führt sie neue Mecha­nis­men und Kar­ten ein. So wird ein Spiel nun nicht mehr über fest­ge­leg­te 8 Run­den gespielt, son­dern dau­ert je nach Kapi­tel unter­schied­lich lan­ge. Die Geschich­te des jewei­li­gen Kapi­tels wird dabei mit einer Geschichts­kar­te, sowie einem Event-Sta­pel erzählt. Damit auch für Abwechs­lung gesorgt ist, wird die­ser Event-Sta­pel immer etwas anders zusam­men­ge­stellt.

Ins­ge­samt 8 Auf­bau­kar­ten, 28 Kapi­tel­kar­ten (je 14 in DE /​ EN), 44 Event-Kar­ten (je 22 in DE /​ EN) , 34 neue Gebäu­de (7 neue Gebäu­de­ar­ten) und 4 Cha­rak­ter-Kar­ten sor­gen dafür, dass es in „Oh my goods“ noch span­nen­der zur Sache geht. Das gan­ze kommt in einer hand­li­chen Kar­ten­schach­tel, die sich neben dem Ori­gi­nal nicht zu ver­ste­cken braucht und wird in die­ser limi­tier­ten Form exklu­siv auf der Spiel’16 bei uns am Stand (Hal­le 1, F-133) und hin­ter­her in unse­rem Online-Shop erhält­lich sein (falls denn wel­che übrig blei­ben).