Glasgow

Übersicht

Cover: Glasgow

10+

ca. 30 Min.

2
EAN:
4-260402-311258
Entwicklung:
Mandela Fernández-Grandon
Redaktion:
Grzegorz Kobiela
Erscheinungsjahr:
2020
Inhalt:
2 Spielertableaus, 14 Vertragsplättchen, 36 Gebäudeplättchen, 4 Depotplättchen, 2 Spielfiguren, 10 Ziegel aus Holz, 8 Stahl aus Holz, 6 Gold aus Holz, 1 Whiskeyfass aus Holz & 1 Regelheft
Achtung!
Verschluckbare Kleinteile

Nicht geeignet für Kinder unter drei Jahren. Enthält verschluckbare Kleinteile.

Beschreibung

Glasgow ist die größte Stadt Schottlands und die drittgrößte Stadt im Vereinigten Königreich. Seit dem 18. Jahrhundert wurde die Stadt einer gewaltigen Umstrukturierung unterzogen. Kaufleute aus der Region machten sich auf, eine der ersten Planstädte Europas zu schaffen und zu dem zu machen, was heute als Glasgow bekannt ist. In diesem Spiel für Zwei verkörpert ihr jeweils einen dieser Kaufleute. Eure Aufgabe ist es, Aufträge im Hafen zu vergeben und Immobilien zu erwerben, um am Ende den größten Beitrag zur neuen Stadt Glasgow zu leisten.

Flavortext

Das Rathaus summt wie ein Bienenstock mit all den wichtigen Persönlichkeiten, die Häppchen verspeisen, guten Wein trinken und noch besseren schottischen Whisky. Die Adligen und reichen Kaufleute haben sich heute Abend hier eingefunden, denn laut der Gerüchteküche wird der Bürgermeister heute eine große Ankündigung machen.

Es wird schlagartig leise, als der Bürgermeister endlich den Raum betritt. Nach wenigen geflüsterten Worten seines Attachés dreht er sich zu seinem wartenden Publikum um und erhebt sogleich seine Stimme: "Meine sehr geehrten Damen und Herren! Willkommen zu dieser Gesellschaft in unserem schönen Rathaus. Wie ich sehen kann, haben die Feierlichkeiten bereits begonnen und somit möchte ich auch direkt zum Anlass dieser Versammlung kommen. Der Stadtrat hat sich heute für eine Restrukturierung unserer schönen Stadt ausgesprochen! Um der Zukunft gewachsen zu sein, sollen unsere Straßenzüge, die Gebäude und weitere …"

Deine Gedanken schweifen in die Ferne, während der Bürgermeister über weniger wichtige Details der Umstrukturierung spricht. Du hast bereits genug gehört und bist bereit, diese Chance zu ergreifen. In diesen Plan zu investieren, verspricht riesige Profite und eine Möglichkeit, in die Geschichte der Stadt einzugehen! Es sei denn – du schaust schnell zu deinem größten Rivalen hinüber. Und dir gefällt nicht, was du dort siehst, denn er hat genau den gleichen Gesichtsausdruck wie du selbst …

Glasgow ist ein kurzweiliges Plättchenlegespiel von Autor Mandela Fernández-Grandon. Zwei Spieler ab 10 Jahren versuchen dabei der größte Kaufmann von Glasgow zu werden. Ein variabler Spielaufbau sowie eine – zumindest zu Beginn des Spiels – undefinierte Gebäudeauslage versprechen einen hohen Wiederspielwert. Nach ca. 30 Minuten werten die Spieler ihre Gebäude und ermitteln so die Siegerin oder den Sieger des Spiels.

Zu Beginn habt ihr lediglich einen Stein und ein Stahl in euren Lagerhäusern. Das "Spielbrett" besteht aus einem Kreis aus verschiedenen Aktionsplättchen in der Tischmitte. Sie stellen den Fluss Clyde dar bzw. die Auftraggeber und Architekten, die diesen nutzen, um ihre Waren zu verschiffen oder feil zu bieten. Außerdem startet ihr mit euren Kaufmannsfiguren beide auf dem Architekten-Startplättchen. Wie in Patchwork ist immer die- oder derjenige dran, der auf dem Kreis weiter hinten steht. Du führst deinen Zug aus, indem du deine Figur auf ein beliebiges freies Aktionsplättchen stellst und die Aktion direkt ausführst. Auftragsplättchen bieten dabei verschiedene Aktionen an, wie zum Beispiel das Erhalten oder Tauschen von Waren, die Aktivierung von Fabriken oder das Verdoppeln deiner nächsten Aktion. Architektenplättchen hingegen bieten die wichtige Bauaktion an, die ihr nutzt, um das Stadtzentrum zu bauen. Damit ihr bauen könnt, müsst ihr die auf dem jeweiligen Gebäude aufgedruckten Waren bezahlen und das Gebäudeplättchen in der Mitte des Kreises platzieren. Neue Gebäude müssen dabei immer angrenzend zu bereits ausliegenden Gebäuden angelegt werden. Zu Beginn des Spiels ist diese Auslage noch undefiniert und ihr könnt bauen, wo es euch am besten passt. Ab dem Moment jedoch, in dem die Auslage ein 4x5- oder 5x4-Raster bildet, ist das Stadtzentrum definiert und ihr könnt nur noch die offenen Lücken füllen, bis das zwanzigste und letzte Gebäude gebaut wurde. Danach werden eure Siegpunkte gezählt und die Siegerin oder der Sieger gekürt!

Bilder

Downloads

Regeln
Regeln (Englisch)

FAQ

Keine FAQ-Einträge gefunden!